Besondere Empfehlung                                                                         

Gastspiel am Sonntag den 28.04.2019 um 20 Uhr

Salon mit Experten 

ein theatralischer Konzertabend von Suse Wächter und Annika von Trier

 

Annika von Trier ist Gastgeberin eines eigenwilligen Salons. Erstaunt vom Rummel um Karl Marx 2018 in ihrer Heimatstadt Trier hat sie sich auf eigene Weise mit dem Sujet beschäftigt und präsentiert dazu ihre neuen Lieder, sowie eine auserwählte Schar honoriger Gäste.

Die Liedschreiberin Annika von Trier, im westlichsten Zipfel des Landes geboren, und die Künstlerin und Puppenspielerin Suse Wächter, im Osten aufgewachsen, erfinden zusammen einen irrlichternden Abend, bei dem sie auf einem ostwestlichen Divan über po- litische Kindheitserinnerungen, Haushaltsde zite, Wa- renfetischismus sowie die Verknüpfung von Wirtschaft und Kreativität spintisieren. Über allem das Thema: Das Kapital. Die ehrwürdigen Gäste an diesem Abend: Bertolt Brecht, Dr. Sigmund Freud, Henry Ford, Karl Marx und Gott. 

Annika von Trier ist Sängerin, Performancekünstlerin und Autorin. Von 1992 bis 1994 arbeitete sie an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin als Dramaturgie- und Regieassistentin. Seit 1994 ist sie als Solokünstlerin auf Festivals und internationalen Bühnen unterwegs. 2017 erschien ihre CD GERADE JETZT!. Sie wurde mit dem deutsch-französischen Chansonpreis ausgezeichnet. Suse Wächter ist Figurenspielerin, Figurenbauerin und Theaterregisseurin. Sie studierte an der Ernst-Busch-Schauspielschule und arbeitete in zahlreichen Theaterprojekten unter anderem mit Jürgen Kuttner und Tom Kühnel. In ihren eigenen Arbeiten lässt sie Seelen und Körper, Menschen und Puppen aufeinander los und erschaft Abende voller Anarchie, Erkenntnis und immer wieder Magie.

 

Am Schlagzeug Matthias Trippner,


Schlagzeuger, Pianist und Komponist, geboren am 28. Mai 1971 in Hamburg, lebt seit 1994 in Berlin.

1994 – 1999 Jazz-Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Seit 1992 internationale Festivalkonzerte, Studioaufnahmen und CD-Veröffentlichungen u.a. mit rad. (San Francisco), Stefan Raab (Köln), Conexiao Berlin (Berlin), Christoph Titz (Berlin)

Seit 2001 Komponist und Musiker an verschiedenen Theatern, u.a. Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Volksbühne Berlin, Berliner Ensemble. Schauspiel Graz, Bad Hersfeld Festspiele, Deutsches Theater Berlin, Gorki Theater, Schauspielhaus Dresden.

Seit 2003 Komponist für Hörspiele (Deutschlandfunk) und Dokumentarfilme. Aktuelle Doku: Das grüne Gold von Joakim Demmer.

Aktuelle Bands: U.a. Christoph Titz, Conexiao Berlin, El Cartel, Daniel Oertel Quartett, Lucasonic, Lesliebrothers, Open Source Orchestra Bigband

 

 

 

https://www.theater-laboratorium.org/