Des Kaisers neue Kleider

Frei nach H. C. Andersen

Alles wird kleiner und kleiner in Kopenhagen. Selbst die Kaffeekanne ist kaum mehr zu erkennen, geschweige denn zu benutzen. Nur die Garderobe des Kaisers wird immer größer. Überhaupt interessiert sich der Kaiser für gar nichts anderes mehr. Immer schöner und prächtiger sollen seine Kleider werden. Seine Staatsangelegenheiten bleiben da erst einmal außen vor. Und nun soll auch noch die Komische Oper geschlossen werden!

Was zu viel ist, ist zu viel, sagen sich Morten Møllerup und Mogens Mullewent, zwei Lebenskünstler aus Kopenhagen. Es läuft ganz offensichtlich was falsch im Staate Dänemark! Møllerup und Mullewent sehen sich zum Handeln gezwungen und beschließen, ihre Fähigkeiten in den Dienst des Hofes zu stellen. Schließlich können die Herren auch in Mode! Eine Annonce in der Abendzeitung muss her: „Møllerup und Mullewent - Exklusive Herrenmode - ganz neu in Kopenhagen“.
Ob der Kaiser kommen wird? Eines ist vorab schon klar:

Es wird groß. Es wird dänisch. Es wird großdänisch!

„Was für ein Kaiser! Damit haben die Zuschauer nicht gerechnet. Puppen stellt man sich klein vor. Aber doch nicht 1,60 groß! Mit schütterem Haar, Knollennase und Sonnenbrille ist diese Puppe ein echter Knaller.“ (Nordwest Zeitung)


Für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene
Dauer: 95 Minuten + circa 30 Minuten Pause

 

Spiel


Pavel Möller-Lück, Jonathan Went
 

Technik


Josa Dutz
 

Produktion


Team Laboratorium

Figuren: Mechtild Nienaber, Barbara Schmitz-Lenders

Bühne und Ausstattung: Markus Wulf, Mechtild Nienaber

Fotos: Thomas Weber
 

Vorstellungen für Schulen und Kindergärten


Zu den Buchungsinformationen →

Nächste buchbare Termine