Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Wenn ich wieder klein bin - Eine Erinnerung an Janusz Korczak

Zum 140. Geburtstag von Janusz Korczak

Do, 15.11.2018 - 20 Uhr
Fr, 16.11.2018 - 20 Uhr
Sa, 17.11.2018 - 18 Uhr
So, 18.11.2018 - 18 Uhr

Karten buchen

"Wo bin ich gewesen, als ich noch nicht auf der Welt war? Was geschieht in der Nase wenn man niest? Kommt die Milch in der Brust auch von der Kuh? Ist das wirklich da, was man träumt oder sieht das nur so aus?"

All diesen Fragen von Kindern ging der polnische Kinderarzt und Pädagoge Janusz Korczak, mit bürgerlichem Namen Henryk Goldszmit, Zeit seines Lebens nach. Über 30 Jahre leitete er das jüdische Waisenhaus in Warschau. 30 Jahre Dienst an den Kindern, Jahre die ausgefüllt waren vopn Kinderlachen und Hunderten kleinen Pflichten.

 "Wenn ich mit Kindern zusammen bin dann leiste ich ihnen Gesellschaft und sie mir. Wir sprechen miteinander oder auch nicht. Es ist meine und ihre Stunde, wenn wir zusammen sind; unsere gemeinsame gute Lebensstunde die meine und die ihre. Und eine, die nie wiederkehrt."

Kinder wurden von ihm immer als vollwertige Menschen angesehen, die das Recht auf die Berücksichtigung ihrer Wünsche und Neigungen haben: "Das Kind wird nicht erst ein Mensch, es ist schon einer." Und Korczak verstand wie kein Zweiter: "ohne eine heitere, vollwertige Kindheit verkümmert das ganze spätere Leben."

Spiel: Pavel Möller-Lück | 75 Minuten - ab 12 Jahren

Weiterlesen: Wenn ich wieder klein bin

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Neue Spieltermine Februar & März 2019

Karten reservieren

Liebes Publikum,

in diesen Tagen verhandeln wir mit der Stadtverwaltung und der Politik über eine finanzielle Beteiligung der Stadt für das Theater Laboratorium und die Limonadenfabrik. Alle Beteiligten wissen um die Bedeutung unseres Hauses für das kulturelle Erleben in Stadt und Land. Wir brauchen dringend eine Entlastung, denn noch mahr als 250 Vorstellungen pro Jahr können wir nicht spielen. Es ist auch nachvollziehbar, dass wir die Limonadenfabrik nicht allein aus eigenen Mitteln bestreiten können. Wir brauchen diesen Ort aber für unsere Probenarbeit und für neue Impulse für das Kinder- und Jugendtheater. Unser Theater prägt seit über zwei Jahrzehnten mit seinen unverwechselbaren Inszenierungen die Erlebniswelt der jungen Zuschauer. Zudem wollen wir in der Limonadenfabrik jungen Künstlern ein Forum bieten, nicht zuletzt auch um Nachfolgefragen auszuloten. Wir haben dieser Region seit vielen Jahren ein großes Kulturangebot geschenkt, bei doch sehr geringer Beteiligung durch die Stadt. Nun brauchen wir wirklich Hilfe und wir können und wollen uns nicht vorstellen, dass unser Ansinnen kein Gehör finden sollte. Deshalb gehen wir zuversichtlich in die Verhandlungen.

Das Theater Laboratorium will ein positives Zeichen setzen und gibt bereits jetzt die Spieltermine für Februar und März 2019 heraus. Der vollständige Spielplan bis zum Sommer 2019 soll dann traditionell zu Nikolaus erscheinen.

Drücken Sie uns die Daumen für unsere Verhandlungen. Es ist schön zu spüren, wie viel Solidarität und Zuneigung wir in diesen Tagen erfahren dürfen.

Herzlich Willkommen in unseren Welten und Spielstätten. In unseren Ruhen und Unruhen, unserem Humor und unserer Melancholie.

Barbara Schmitz-Lenders & Pavel Möller-Lück

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Es gibt noch Karten!

Während draußen die ersten Herbststürme anfangen durch das Oldenburger Land zu wehen, weht es bei uns eine ganze Reihe Vorstellungen in die Limonadenfabrik. Für alle die diesen zauberhaften Ort noch nicht kennen hätten wir da eine Idee, für alle anderen selbstverständlich auch: Schnappen Sie sich Kind und Kegel, Großeltern, Onkel und Tanten und erleben Sie eines unserer wunderbaren Stücke.

Für die Limonadenfabrik

Sa, 24.11.2018 - 16 Uhr - Der beste Nachmittag der Welt
So, 25.11.2018 - 16 Uhr - Der beste Nachmittag der Welt
- Karten bestellen

Klara ist neun. So viel ist sicher. Aber der Rest weniger. Deshalb kann es auch gut sein, dass Sie auf einmal einen Roboter findet. 10 Meter groß. Sehr stark. Wirklich sehr stark. Klara beschließt, erstmal keine Angst zu haben und ihn zu fragen. Es beginnt: der beste Nachmittag der Welt. Weitere Informationen

Sa, 08.12.2018 - 20 Uhr - Olaf der Elch
So, 09.12.2018 - 20 Uhr - Olaf der Elch
- Karten bestellen

Als Olaf der Elch noch sein übergroßes Geweih hatte, machte ihn das zum Gespött im Wald. Als jedoch seine Schaufel abbricht, ist er noch nicht einmal mehr als Weihnachtselch zu gebrauchen - bis er den einäugigen Weihnachtsmann trifft und die beiden zu einem unschlagbaren Gespann werden. Weitere Informationen

Fr, 14.12.2018 - 20 Uhr - Irgendwo ein Licht
Sa, 15.12.2018 - 20 Uhr - Irgendwo ein Licht -
Karten bestellen

In der letzten Nacht des Jahres läuft Frau Friedel durch die verschneiten Straßen. Alles hat sich verändert in dieser Stadt. Vieles ist ihr verloren gegangen. Doch eines hat sie nie verloren, das Träumen... So zündet sie das erste Schwefelhölzchen an und im warmen Licht der Flamme erscheint alles anders... Weitere Informationen 
 

Für das Laboratorium

Mi, 28.11.2018 - 20 Uhr - Konzert: Audrey Martells (USA) - Karten bestellen
Ein Konzert-Highlight: Großartige Soul-Pop-Jazz-Sängerin aus den USA in virtuoser Quartettbesetzung Weitere Informationen

Do, 15.11.2018 - 20 Uhr - Wenn ich wieder klein bin
So,
18.11.2018 - 18 Uhr - Wenn ich wieder klein bin - Karten bestellen

Die Geschichte des polnischen Kinderarztes Janusz Korczak, der seine erfolgreiche Arztkarriere aufgab um das jüdische Waisenhaus in Warschau zu leiten: "Wenn ich wieder klein bin ist der geglückte Versuch, zurückzukehren in die Kindheit" (Süddeutsche Zeitung) Weitere Informationen

Karten einfach online unter www.t-ol.de oder telefonisch reservieren unter 0441.16464 oder direkt an der Kartenkasse

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

AUDREY MARTELLS (USA)

Großartige Soul-Pop-Jazz-Sängerin in virtuoser Quartett-Besetzung

Konzert im Theater Laboratorium, Kleine Str. 8, 26121 OL Veranstaltung Mi 28.11.2018 / 20h / Eintritt: 29,- €  / 24,- €


In der New Yorker Szene wird sie bereits als „The Next Big Thing“ gehandelt, denn diese Stimme muss Vergleiche mit großen Sängerinnen des American Showbiz nicht scheuen; sie fordert sie geradezu heraus. AUDREY MARTELLS ist zudem Song-Autorin, sie schrieb Songs für George Benson und Randy Crawford. Und sie sang für Celine Dione, Whitney Houston, Britney Spears, Steely Dan, Mary J. Blidge, Jewel, Joan Osborne, Brandy, Hall & Oates, Michael McDonald, Anastasia, Diana Ross und andere. Auf ihrer Deutschlandtournee präsentiert die charmante ausdrucksstarke Sängerin ein Repertoire an Soul-Jazz-Standards und Eigenkompositionen, das so klingt wie diese Frau ihr Leben lebt: beseelt, lebensfroh wie auch verwundbar. Ihre samtweiche Stimme hat eine große dynamische Sensibilität, ihr Stil ist vom Soul eingefärbt, ihr Rhythmus verankert in der Erdigkeit ihrer jamaikanischen Vorfahren. „So good it freaks me out," schreibt Angel Fire Online Music Review, "Way above five stars even on a five star scale!" Es begleiten virtuos: Der Wahl-New-Yorker Walter Fischbacher an Piano und Keyboard, Petr Dvorsky am Kontrabass und Ulf Stricker an den Drums. Im Konzert werden u.a. die Songs der aktuellen CD „Soul Survivor“ präsentiert. Sehen Sie sich die YouTube-Videos dieser großartigen Sängerin und ihrer versierten Band an und reservieren Sie rechtzeitig.
ACHTUNG: Beim Besuch der zwei Websites entdecken Sie zum einen eine Soul-Jazz-Sängerin in intimer Bandbesetzung und zum anderen eine Mainstream Soul-Pop-Sängerin. Audrey Martells beherrscht beide Facetten, tritt aber aktuell vermehrt und vor allem in Europa mit dem intimeren Programm und dem Walter Fischbacher Trio auf.

www.walterfischbacher.com/am/indexmain.html (Soul-Pop-Jazz-Site, die dem aktuellen Live-Programm entspricht)

www.audreymartell.com (Mainstream-Soul-Pop-Site)

YOUTUBE VIDEOS sind unter "WEITERLESEN" hinterlegt!

Weiterlesen: Audrey Martells - Soul-Pop-Jazz Sängerin

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Endlich alles über Schneewittchen

Link zur Premierenkritik vom 29.09.2018

Termine & Karten

"Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte. Und wie sie so in den Schnee blickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rot im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: Hätt' ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen... "

Zwangsneurotische Zwerge, eine narzisstische Stiefmutter, ein kaum präsenter Vater, der zufälligerweise gleichzeitig auch noch König ist, eine Tatsache, die dem Märchen aber auch keine bedeutende Wendung beibringt. Nicht zu vergessen natürlich der Prinz, der am Ende des Märchens für ein glückliches Ende sorgt. Wobei... ob am Ende wirklich "Ende gut, alles gut" gesagt werden kann, gilt es abzuwarten... Schließlich gibt es da noch ein junges, unter dem Scheffel gehaltenes Mädchen, "schön wie der klare Tag", das nach Freiheit strebt und mit jedem Tag der  vergeht, immer noch schöner und schöner wird und dabei der Stiefmutter vor Augen hält, dass sie zwangsläufig zwar älter, dabei aber nicht unbedingt schöner wird... Da sind Konflikte vorprogrammiert! Eines Tages kommt es, wie es kommen muss. Zum widerholten Male befragt die in erster Linie sich selbst liebende Stiefmutter ihren Zauberspiegel, ob sie noch immer die Schönste im ganzen Land sei. Doch die Antwort des Spiegels bestätigt ihre schlimmsten Befürchtungen:

"Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier. Aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als ihr."

Völlig außer sich beschließt sie, ihre Nebenbuhlerin aus dem Weg zu schaffen. Und das Drama nimmt seinen Lauf...

Weiterlesen: Wer ist die Schönste im ganzen Land?

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

AB SEPTEMBER NEU IN DER LIMONADENFABRIK:
 

Der beste Nachmittag der Welt

Stückentwicklung:
Esther Vorwerk & Markus Wulf

Termine & Karten
Vorstellungen für Schulen & Kindergärten

Schule, Geigenunterricht, Voltigieren, Nachhilfe, Hausaufgaben. Klaras Tag hat Struktur. Aber die Frage ist doch eigentlich: Wo geht die Erde hin, wenn die Kartoffeln wachsen und wäre Klara eine andere, wenn sich ihre Eltern einen anderen Namen ausgedacht hätten? Klara ist neun. Soviel ist sicher. Aber der Rest weniger.

Deshalb kann es auch gut sein, dass sie auf dem Nachhauseweg einen verlorenen Roboter findet. 10 Meter groß. Sehr stark. Wirklich sehr stark. Und er hat überhaupt keinen Namen.. Ist ja auch klar, er hat ja auch keine Eltern. Er ist gebaut worden. Aber wofür eigentlich und von wem? Mag er Kartoffeln? Ist er gefährlich? Klara beschließt, erstmal keine Angst zu haben und ihn zu fragen. Es beginnt: Der beste Nachmittag der Welt.

Weiterlesen: Der beste Nachmittag der Welt

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Spielplan No. 62

Der neue Spielplan des Theater Laboratorium ist da. Ab sofort sind die neuen Spieltermine von September 2018 bis einschließlich Januar 2019 buchbar. Karten gibt es wie immer direkt an der Theaterkasse in der Kleinen Straße 8 oder unter Tel.: 0441.16464 oder online unter www.t-ol.de

 Mit großer Freude sehen wir unserem neuen Abendstück

"Wer ist die Schönste im ganzen Land - Endlich alles über Schneewittchen"

entgegen, das am 27. September Premiere feiern wird. In der Auseinandersetzung mit den Protagonisten in "Schneewittchen" mussten wir feststellen, dass es doch noch ganz erhebliche Lücken in den Biografien gibt. Auch scheint uns die Motivlage der Stiefmutter noch nicht hinreichend recherchiert zu sein. Den Erklärungsmustern der großen Drei, Freud, Jung und Drewermann, muss dringend Erklärendes hinzugefügt werden. Barbara Schmitz-Lenders, Pavel Möller-Lück und Fariborz Rahnama klären auf. Regie führt Pierre Schäfer.

Weiterlesen: Spielplan No. 62

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Märchenhaft schlafen...

Nach der Vorstellung nicht ins Auto, sondern in ein gemütliches Gästezimmer in unmittelbarer Nähe zum Theater Laboratorium und der Limonadenfabrik....das klingt doch gut!
Egal ob allein, zu zweit oder ...bis zu sechs Personen können in dieser Altbauwohnung bequem nächtigen.

 

P.S. Der Wolf hat Probe geschlafen und war sehr zufrieden...
Buchen Sie direkt über Airbnb unter diesen Links: Zimmer 1 Zimmer 2 Ganze Wohnung

Weiterlesen: Gästewohnung Steinweg

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Ein TukTuk für ein Waisenhaus in Kenia

Ganz im Sinne von Astrid Lindgren haben wir im November / Dezember Geld gesammelt, um ein Projekt in Afrika zu unterstützen.

Danke für Ihre Hilfe! Das TukTuk ist bezahlt und in Afrika bei den Kindern angekommen.


Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung!
Barbara Schmitz-Lenders & Pavel Möller-Lück
... sowie Astrid Lindgren und Janusz Korczak

 

Weiterlesen: Tuk Tuk

 
 

https://www.theater-laboratorium.org/