Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Achtung!!!

Die Vorstellungen am 17.02. um 12 und 16 Uhr wurden zusammengelegt auf 12 Uhr:

Der beste Nachmittag der Welt

Stückentwicklung: 
Esther Vorwerk & Markus Wulf

„Mensch Klara, du sollst doch nicht immer alles aufheben, was du findest!“ sagt die Mama.
Aber Klara hat einen Roboter gefunden. Fünf Meter groß. Unglaublich stark und fliegen kann er auch. Unglaublich was man mit dem alles machen könnte.
Aber wofür er genau gebaut wurde, das weiß Klara nicht und er selbst erst recht nicht. Er weiß eigentlich gar nichts, findet Klara. Und deswegen beschließt sie ihm alles zu zeigen.

Karten hier

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Es gibt noch Karten am 04.03.2019 um 20:00 Uhr

Angelika Overath - "Ein Winter in Istanbul"

 Kartenpreise: 12 EUR/ erm. 10 EUR  

Verkauf über Isensee oder im Vorverkauf des Theater Laboratorium und unter: karten hier

 

 weiter lesen: Lesungen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Besondere Empfehlung                                                                         

Gastspiel am Sonntag den 28.04.2019 um 20 Uhr

Salon mit Experten 

ein theatralischer Konzertabend von Suse Wächter und Annika von Trier

 

Annika von Trier ist Gastgeberin eines eigenwilligen Salons. Erstaunt vom Rummel um Karl Marx 2018 in ihrer Heimatstadt Trier hat sie sich auf eigene Weise mit dem Sujet beschäftigt und präsentiert dazu ihre neuen Lieder, sowie eine auserwählte Schar honoriger Gäste.

Die Liedschreiberin Annika von Trier, im westlichsten Zipfel des Landes geboren, und die Künstlerin und Puppenspielerin Suse Wächter, im Osten aufgewachsen, erfinden zusammen einen irrlichternden Abend, bei dem sie auf einem ostwestlichen Divan über po- litische Kindheitserinnerungen, Haushaltsde zite, Wa- renfetischismus sowie die Verknüpfung von Wirtschaft und Kreativität spintisieren. Über allem das Thema: Das Kapital. Die ehrwürdigen Gäste an diesem Abend: Bertolt Brecht, Dr. Sigmund Freud, Henry Ford, Karl Marx und Gott. 

Annika von Trier ist Sängerin, Performancekünstlerin und Autorin. Von 1992 bis 1994 arbeitete sie an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin als Dramaturgie- und Regieassistentin. Seit 1994 ist sie als Solokünstlerin auf Festivals und internationalen Bühnen unterwegs. 2017 erschien ihre CD GERADE JETZT!. Sie wurde mit dem deutsch-französischen Chansonpreis ausgezeichnet. Suse Wächter ist Figurenspielerin, Figurenbauerin und Theaterregisseurin. Sie studierte an der Ernst-Busch-Schauspielschule und arbeitete in zahlreichen Theaterprojekten unter anderem mit Jürgen Kuttner und Tom Kühnel. In ihren eigenen Arbeiten lässt sie Seelen und Körper, Menschen und Puppen aufeinander los und erschaft Abende voller Anarchie, Erkenntnis und immer wieder Magie.

 

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Es gibt noch Karten! Konzert am 5. März um 20 Uhr:

Johanna Juhola & Reaktori (FIN)

Ein Video genügt, um die Klasse dieser zauberhaften Akkordeonistin und ihrer Band zu erkennen!
 

Für mehr VIDEOS & INFOS bitte HIER KLICKEN!

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Endlich alles über Schneewittchen

Link zur Premierenkritik vom 29.09.2018

Termine & Karten

"Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. Da saß eine Königin an einem Fenster, das einen Rahmen von schwarzem Ebenholz hatte, und nähte. Und wie sie so in den Schnee blickte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger und es fielen drei Tropfen Blut in den Schnee. Und weil das Rot im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: Hätt' ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen... "

Zwangsneurotische Zwerge, eine narzisstische Stiefmutter, ein kaum präsenter Vater, der zufälligerweise gleichzeitig auch noch König ist, eine Tatsache, die dem Märchen aber auch keine bedeutende Wendung beibringt. Nicht zu vergessen natürlich der Prinz, der am Ende des Märchens für ein glückliches Ende sorgt. Wobei... ob am Ende wirklich "Ende gut, alles gut" gesagt werden kann, gilt es abzuwarten... Schließlich gibt es da noch ein junges, unter dem Scheffel gehaltenes Mädchen, "schön wie der klare Tag", das nach Freiheit strebt und mit jedem Tag der  vergeht, immer noch schöner und schöner wird und dabei der Stiefmutter vor Augen hält, dass sie zwangsläufig zwar älter, dabei aber nicht unbedingt schöner wird... Da sind Konflikte vorprogrammiert! Eines Tages kommt es, wie es kommen muss. Zum widerholten Male befragt die in erster Linie sich selbst liebende Stiefmutter ihren Zauberspiegel, ob sie noch immer die Schönste im ganzen Land sei. Doch die Antwort des Spiegels bestätigt ihre schlimmsten Befürchtungen:

"Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier. Aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als ihr."

Völlig außer sich beschließt sie, ihre Nebenbuhlerin aus dem Weg zu schaffen. Und das Drama nimmt seinen Lauf...

Weiterlesen: Wer ist die Schönste im ganzen Land?

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Märchenhaft schlafen...

Nach der Vorstellung nicht ins Auto, sondern in ein gemütliches Gästezimmer in unmittelbarer Nähe zum Theater Laboratorium und der Limonadenfabrik....das klingt doch gut!
Egal ob allein, zu zweit oder ...bis zu sechs Personen können in dieser Altbauwohnung bequem nächtigen.

 

P.S. Der Wolf hat Probe geschlafen und war sehr zufrieden...
Buchen Sie direkt über Airbnb unter diesen Links: Zimmer 1 Zimmer 2 Ganze Wohnung

Weiterlesen: Gästewohnung Steinweg

 
 

https://www.theater-laboratorium.org/