Die Bremer Stadtmusikanten

Schönheit kennt kein Alter.

Karten buchen: Klick

Eine Grenzstation irgendwo im Balkan. Im immer grenzfreier werdenden Europa wird diese eine Grenze immer Bestand haben. Jeder muss sie früher oder später passieren. Doch das geht nicht einfach so. Grenzbeamte patrouillieren das Terrain und sorgen dafür, dass alles seine Ordnung hat.

Eines Tages tauchen sie auf: ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn.

Sie sind auf der Reise. Wie genau sie an die Grenze gekommen sind, ist unklar. Zu alt und zu krank für eine Gesellschaft, in der man nicht alt zu sein hat oder sich wenigstens zu jung fühlt, um alt zu sein, haben sie sich gefunden. Vom Leben getäuscht und enttäuscht sagen sie sich: "Etwas besseres als den Tod findest du überall". Bloß wo? Natürlich in Bremen bei Oldenburg. Altbundesland der begrenzten Möglichkeiten. The city upon the hill. Bremen, die Stadt der zweiten Chance, das Paradies für Senioren, die Stadt, in der alles Graue bunt ist.

An der Grenze werden sie aufgehalten, erzählen von ihren Träumen, ihren Schmerzen. Ob sie Bremen erreichen werden? Der Weg ist noch weit und kein einfacher. Aber eine Runde haben sie noch. Go.

Seit mittlerweile acht Jahren begeistern 'Die Bremer Stadtmusikanten' in weit über 500 Vorstellungen das Oldenburger Publikum. Und ein Ende ist nicht in Sicht...

Spiel: Pavel Möller-Lück, Christoph Bliefernicht, Jonathan Went
Inszenierungsteam: Burhart Siedhoff, Barbara Schmitz-Lenders, Markus Wulf, Beatrice Bader, Leo Ensel
Figuren: Mechthild Nienaber, B. Schmitz-Lenders, C. Bliefernicht

110 Minuten + ca. 30 Min. Pause, für Menschen ab 10 Jahren

 

http://www.theater-laboratorium.org/