Konzerte

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

"Singers & Players" präsentiert als Gastveranstalter im "Theater Laboratorium" regelmäßig Konzertgastspiele auf höchstem Niveau. Seit 1999 spielen sich in publikumsnaher und intensiver Atmosphäre internationale wie nationale Geheimtipps in die Herzen des Oldenburger Musikpublikums. Berührende Stimmen und Klänge zwischen Melancholie und Lebenslust, deutsch, italienisch, englisch, griechisch, leidenschaftliche Songpoeten und charismatische Querdenker, Musik-Kabarettisten und virtuose Instrumentalisten, Celtic, Klezmer, Tango, Jazz, Klassik, New Acoustic Music, Gitarre solo, Weltmusik aller Himmelsrichtungen, von mediterran bis skandinavisch, von portugiesisch bis russisch, von Kanada und New York über Brasilien und Madagaskar bis Berlin. Seien Sie neugierig, erweitern Sie Ihren musikalischen Horizont und genießen Sie die hervorragende Akustik im einmaligen Ambiente des Theaters. Mit musikalischen Grüßen - Paddy Maindok

Alle Konzerttermine, also auch meine Termine im WILHELM13 finden Sie hier: www.singersplayersclub.de
LABORATORIUM-KONZERTE: Karten für Singers & Players-Konzerte im Laboratorium erhalten Sie
an der Theaterkasse oder online per Click & Buy www.t-ol.de


WILHELM13-KONZERTE: Karten für S&P Konzerte im Wilhelm13 buchen Sie bitte über mich persönlich 0441.691634 oder per Email info@singersplayersclub.de oder online über www.wilhelm13.de
**************************
"Stellvertreter(in) gesucht" - Singers & Players Konzertorganisation
 „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, dieses Zitat von Karl Valentin trifft es. Das Arbeitspensum rund um die Singers & Players Konzerte ist groß und ich suche nach wie vor personelle Verstärkung auf Augenhöhe.
Lesen Sie mein „Stellenangebot“ HIER!

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

B3 featuring Ron Spielman

Spielman singt ähnlich wie STING! Andreas Hommelsheims B3 groovt ohne Ende

Konzert im Theater Laboratorium - 26121 Oldenburg Veranstaltung So 30.4.2017 / 20h / Eintritt 27€ / 22€


STING - "Every Little Thing She Does Is Magic" ... “If You Love Somebody Set Them Free” – das u.a. ist das Feeling und der Klangkosmos der Band B3 mit dem Sänger und Topgitarristen Ron Spielman, dessen Stimme tatsächlich an die Popikone erinnert. 

B3 spielen intelligente Songs mit starken Melodien und feinstem Groove. Ein souveräner Trip durch Soul-Rock, Pop und Rock-Jazz mit scharfen Gitarrensoli und starken Drums, rund um die legendäre Hammond-Orgel B3 und diversen Tasten, die von Andreas Hommelsheim leidenschaftlich gespielt werden. Mit „Back To My Roots“ und „Memories In Melodies“ hat die Band zwei wunderbare CDs mit Eigenkompositionen eingespielt, die allerorts begeistern. Die Musik schickt den Hörer durch ein verregnetes Paris, in eine kalifornische Hotelbar und über den Lincoln Highway nach New York. Sänger Ron Spielman hat nicht nur eine Goldkehle, sondern ist zudem ein Gitarrist der Extraklasse. Auftritte mit Stevie Wonder, Bob Geldof, Andreas Kümmert, Flo Mega, Chick Corea, Little River Band, Steve Marriott, Dave Stewart, Climax Blues Band und Johnny Guitar Watson zieren seine Vita. Bandleader Hommelsheim teilte die Bühne mit Kool & the Gang und arbeitete mit Nena, Nina Hagen, Jan Delay, Smudo, Max Raabe, Ofrah Haza, Ute Lemper und Jennifer Rush. Als preisgekrönter Musikproduzent zahlreicher deutscher Filmmusikfassungen, von "Arielle“, „Aladdin“, “König der Löwen” bis hin zu „Ice Age 4“ oder "Tribute von Panem 3", komponierte er u.a. mit Größen wie Andrew Lloyd Webber und Hans Zimmer. Neben den zwei Frontmännern der Band glänzen Christian Krauss am Bass und Lutz Halfter am Schlagzeug. VIDEOS HIER KLICKEN! 

Weiterlesen: Konzert: Ron Spielman & B3

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

The Paperboys (CAN)

Kanadische Grammy-Preisträger! Stilmix: Irish-TexMex-Americana

Konzert im Theater Laboratorium - 26121 Oldenburg Veranstaltung So 7.5.2017 / 20h / Eintritt 27€ / 22€


Die Paperboys erhielten den “Juno Award” (kanadischer Grammy) und zweimal den „West Coast Music Award“.

Was passiert, wenn die Mitglieder einer Band aus Kanada irische, schottische, aber auch lateinamerikanische Wurzeln haben? Es kommt eins zum anderen: englischer und spanischer Gesang, Celtic Music, Americana, Folkrock, eine Prise Bluegrass und Mexicana-Latinpop – ein spritziger musikalischer Cocktail mit Gitarren, Gebläse, Banjo, Bass, Geige und Drums instrumentiert. Das Markenzeichen der Paperboys, ihre Stilvielfalt, wirkt dennoch wie aus einem Guss. Irische Jigs & Reels, die durch eine Posaune begleitet werden, erhalten einen lateinamerikanischen Touch als sei es das Natürlichste der Welt. Frontmann Tom Landa, der eigene Songs in zwei Sprachen singt, zieht das Publikum mit warmer einschmeichelnder Stimme in seinen Bann. “Jazzthing” und “Blue Rhythm” bringen den Sound der kanadischen Band mit nur einem Wort auf den Punkt: "Großartig!". Die Paperboys erhielten den “Juno Award” (kanadischer Grammy) und zweimal den „West Coast Music Award“. Mit „Fall Down With You“ ist die Band bis auf Platz 4 der kanadischen Videocharts vorgestoßen.

Weiterlesen: Konzert: The Paperboys (CAN)

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Sarah Lesch (im Duo)

Preisträgerin Troubadour Chansonpreis, Udo-Lindenberg-Panikpreis

Konzert im Theater Laboratorium - 26121 Oldenburg Veranstaltung Mi 17.5.2017 / 20h / Eintritt 24€ / 19€


Live erzählt sie “...eine Geschichte, die sanft berührt und einem nicht mehr aus dem Kopf geht.” (Konstantin Wecker)

Sarah Lesch, 30 Jahre jung, zählt seit einigen Jahren zu den umtriebigsten deutschsprachigen Liedermachern im Lande, ist Preisträgerin des Troubadour Chansonpreises, des FM4 Protestsongcontests, des Preises der Hanns-Seidel-Stiftung (Songs an einem Sommerabend) sowie des Udo-Lindenberg-Hermann-Hesse-Panikpreises 2016. Bei Letzterem wurde sie aus über 1.000 deutschen Nachwuchsmusikern ausgewählt, weil sie jenseits des Mainstream-Pop durch ihre herausragenden Texte aufgefallen ist. Rotzig und intim, klug und weltfremd zugleich, gefühlsecht wie auch sarkastisch durchstöbert sie gesellschaftliche Themen. Sie besticht durch große integre Bühnenpräsenz, tritt mittlerweile mit Konstantin Wecker auf und ist gerne gesehener Festivalgast. Die Presse schreibt: "Sarah Leschs Vortrag mit Gitarre und Ukulele atmet den Geist eines (jungen weiblichen) Hannes Wader ...voller Aufbruchstimmung und Kraft." Sie ist "…eine Mischung aus Reinhard Mey und auf der anderen Seite erinnert sie an Franz Josef Degenhardt.” (Jury Protestsongkontest Wien). Im Frühjahr 2017 wird Sarah Lesch, nach dem Erfolg ihres aktuellen Albums “Von Musen & Matrosen”, ihren dritten Tonträger veröffentlichen. An zweiter Gitarre begleitet Bastian Bandt.  

Weiterlesen: Konzert: Sarah Lesch (im Duo)

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Alejandra Ribera & Band (CAN)

Phantastische kanadische Sängerin, die bereits im Pariser OLYMPIA gastierte. Fesselnd.

Konzert im Theater Laboratorium - 26121 Oldenburg Veranstaltung Di 23.5.2017 / 20h / Eintritt 27€ / 22€


“Neben Ron Spielman mein Herzenswunsch in dieser Spielzeit!” sagt Veranstalter Paddy Maindok.

“The Toronto woman with Scottish and Argentinean roots is a rising star whose energy has been compared to the likes of Edith Piaf, Björk, and Tom Waits,” schreibt The Telegram. “Light as smoke and deep as breathing”. Die Singer-Songwriterin Alejandra Ribera ist seit dem Erscheinen ihres preisgekrönten zweiten Albums 'La Boca' - auf dem sie sich musikalisch zwischen der stimmverwandten Lhasa de Sela, Natalie Merchant und Fiona Apple bewegt - ein Star in ihrer neuen Heimat Frankreich. Sie singt, keucht und haucht mit rauchigem Timbre in English, Spanisch und Französisch. Ihren Status als fesselnder Live-Act krönte kürzlich ein Auftritt mit Melody Gardot im berühmten Olympia in Paris, sie tourte u.a. mit Ron Sexsmith. Auch Jools Holland wird sie demnächst in London zu Gast haben. Zum Konzerttermin im Laboratorium wird die kurz vor Vollendung stehende dritte CD THIS ISLAND vorliegen. Die Fachpresse hat hineingehört: Ein Juwel! Fiebernd gesungen. Zart und rauh zugleich. Weltklasse! Alejandra Ribera: Gesang, Gitarre, Klavier / William Collier: Bass / Jean-Sebastien Williams: Gitarre. ALEJANDRA RIBERA 23.5. / WELTKLASSE! / Videos sind per sofort HIER abrufbar!

Weiterlesen: Konzert: Alejandra Ribera & Band (CAN)

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Natalia Mateo & Band

Echo-Preisträgerin 2016. Songwriter-Pop-Jazz. Hochspannend!

Konzert im Theater Laboratorium - 26121 Oldenburg Veranstaltung Sa 17.6.2017 / 20h / Eintritt 27€ / 22€


Wer ihre Version von Rockwells “Somebody´s Watching Me”, von Lou Reeds “Take A Walk On The Wild Side” oder von Billie Holidays “Strange Fruit” gehört hat, weiß, dass hier ein neuer Star am Werke ist.

“Heart Of Darkness”, die 2te CD von Sängerin Natalia Mateo und ihre beeindruckenden Konzerte bescherten der Wandererin zwischen den musikalischen Welten des Jazz, dem Songwriter-Genre und Rock-Pop 2016 den Jazz-Echo als Best Newcomer. Dabei stellt sie einige der anerkannten Größen bereits in den Schatten. Wer ihre Version von Rockwells “Somebody´s Watching Me”, von Lou Reeds “Take A Walk On The Wild Side” oder von Billie Holidays “Strange Fruit” gehört hat, weiß, dass hier ein neuer Star am Werke ist. Sie fühlt ihre sehnsüchtigen Songs bis in die Zehenspitzen, erzeugt Spannung und ein Gefühl von Zerbrechlichkeit, dass einem der Atem stockt. Egal ob die in Polen geborene und nun in Berlin lebende 31jährige überwiegend in Englisch singt, oder den einen oder anderen Titel in ihrer Muttersprache einstreut, im dunklen Brodeln und Knistern ihrer Musik wird deutlich, dass hier eine Stimme ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen hat. In Mateos Musik „steckt das geheimnisvolle Andere, das einen in den Bann zieht", fasst die “Jazzthetik” treffend zusammen. Natalia Mateo: Gesang / Dany Ahmad: Gitarre / Felix Barth: Bass / Simon Grote: Piano / Fabian Ristau: Drums.

Weiterlesen: Konzert: Natalia Mateo & Band

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

"Stellvertreter(in) gesucht" - Singers & Players im Theater Laboratorium

 „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, dieses Zitat von Karl Valentin trifft es. Das Arbeitspensum rund um die Singers & Players Konzerte ist groß und ich suche nach wie vor personelle Verstärkung auf Augenhöhe. Lesen Sie mein "Stellenangebot" im Folgenden. Ihr Paddy Maindok

"Stellenangebot"


Singers & Players sucht personelle Unterstützung bei der Planung u. Durchführung von Konzerten im Theater Laboratorium und Wilhelm13, im Idealfalle eine(n) verantwortungsfreudige(n) Stellvertreter(in). Leidenschaft für Musik u. bestenfalls ein mit dem Singers & Players Profil kompatibles klar konturiertes musikalisches Geschmacksspektrum wären gute Voraussetzungen, neben Qualitäten wie: sympathische Ausstrahlung, Kontaktfreudigkeit, Fähigkeit zu eigeninitiativem u. eigenverantwortlichem Arbeiten, Organisations- u. Verhandlungsgeschick, gute Kommunikationsfähigkeiten u. soziale Kompetenz, die Fähigkeit Texte zu formulieren und zu moderieren. Eine zusätzliche Berufsperspektive und finanzielle Absicherung könnte auch der Aufbau einer Künstlervermittlungsagentur sein. Ich freue mich über Kontaktaufnahme.
Ihr Paddy Maindok / info@singersplayersclub.de / 0441.691634

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Konzert-Highlight! Mit B3 in den Mai ...

Zusammenarbeit mit Stevie Wonder, Bob Geldof, Flo Mega, Chick Corea, Little River Band, Steve Marriott, Dave Stewart, Climax Blues Band, Johnny Guitar Watson, Kool & the Gang, Nena, Nina Hagen, Jan Delay, Smudo, Max Raabe, Ofrah Haza, Ute Lemper, Jennifer Rush, Andrew Lloyd Webber, Hans Zimmer ...  Jetzt Karten reservieren!

 
 

http://www.theater-laboratorium.org/