Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Achtung! Vorstellungsänderungen am 18.01 und 24.01!

Liebes Publikum,

aus organisatorischen Gründen werden am 18.01 15 und 20 Uhr und am 24.01 20 Uhr nicht, wie bisher geplant, die Vorstellungen "Liebesgarten", "Monsieur Ibrahim" und "Ich will meine Seele tauchen" gespielt, sondern Aschenputtel. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie die Karten auf Grund der Vorstellungsänderungen nicht mehr in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse unter 0441/16464 oder per Mail an theaterkasse@t-ol.de.

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Achtung ! Änderung des Vorstellungsbeginn am 31.12.2014 14:00 Uhr !

Liebes Publikum,

aus organisatorischen Gründen wird die Vorstellung Der große Abend der kleinen Diktatoren am 31.12.2014 von 14:00 Uhr auf 13:00 Uhr vorgezogen. Bitte nehmen Sie dies zur Kenntnis und lassen uns ggf wissen, falls Sie Ihre reservierten bzw bezahlten Karten, aufgrund dieser Verschiebung, nicht mehr in Anspruch nehmen wollen und einen Alternativtermin wählen möchten. Wenn sie Ihre Buchung beibehalten wollen, behalten Ihre Karten, auch mit der vorherigen Uhrzeit, Ihre Gültigkeit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Der große Abend der kleinen Diktatoren

hatte am 23. Oktober 2014 Premiere

Zum Beitrag Hallo Niedersachsen / NDR vom 28.10.

Unter folgendem Link finden Sie die Pressekritik der NWZ
Karten unter: www.t-ol.de/P307

 

Weiterlesen: Der große Abend der kleinen Diktatoren

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Aschenputtel Kinder- und Hausmärchen No. 21
Unsere neueste Produktion für Erwachsene und Kinder


Termine: www.t-ol.de/P299

Weiterlesen: Aschenputtel

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Jon Flemming Olsen & Band

„Dittsches Imbiss-Ingo“ in Concert! Spaßfaktor 10!

Konzert im Theater Laboratorium, Kleine Str. 8, 26121 Oldenburg / Veranstaltungstermin So 25.01.2015 / 20h Eintritt: 27,- €  / 22,- €


Er führte Texas Lightning bis zum European Song Contest u. avancierte als „Fritten-Humboldt“ zum Bestsellerautor. Nun präsentiert das humorvolle Allroundtalent u. Dittsches Ingo, sein fabelhaftes deutschsprachiges Debüt-Album mit einer ebenso fabelhaften Band.

Jon Flemming Olsens Dittsches Imbiss-Ingos Fritten-Humboldts „ihm sein“ Solo-CD-Debüt “Immer wieder weiter” macht live on stage richtig Spaß. Der Gründer der Band Texas Lightning, in der auch Ausnahmekomiker Olli Dittrich trommelte, singt nunmehr selbst und das sehr gut sowie konsequent deutsch. Humorige Anmoderation ist Ehrensache. Und um mit Dittsche zu sprechen: Die Musik „perlt“. Eine Mischung aus Eigenem u. bekannten Popklassikern, neu u. originell verdeutscht, federleicht in Stilen wie Bluegrass, Singer-Songwriter-Folkpop, Americana auf Instrumenten wie Mandoline, Banjo, Kontrabass umgesetzt. An diversen Gitarren glänzen Markus Schmidt u. der hervorragende Jochen Bens. Details zur CD: www.rocktimes.de/gesamt/opq/jon_flemming_olsen/immer_wieder_weiter.html
www.jfolsen.de

Weiterlesen: Jon Flemming Olsen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

 

Der Liebesgarten

"Das schönste Meer ist das noch unbefahrene." - Nâzim Hikmet

Musikalische Lesung mit Pavel Möller-Lück, Barbara Schmitz-Lenders, Sophie Wachendorff und Gerhard Böhm

Sa 17.1. um 20 Uhr

Eintritt: 24,- €  / 19,- €

Weiterlesen: Der Liebesgarten

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Liebes Publikum,

„Die Bewegung ist das Tor zum Lernen“ sagte Paul Dennison einst. Gleich mit zwei neuen Inszenierungen starten wir in die neue Spielzeit. Barbara Schmitz-Lenders und Anja Hursie zeigen uns ihr Aschenputtel. Es ist eine zauberhafte und sinnliche Auseinandersetzung geworden, mit einem großen Thema: vom Vertrauen, das die Angst besiegt. Ein Märchen und ein Thema, das wir für Kinder und Erwachsene zeigen wollen. Vom Aschenputtel bis zur Königin eben. Ein bewegendes Stück.

Im Oktober dann folgt Der große Abend der kleinen Diktatoren. In einem Zwischenlager der Geschichte verharren unsere Diktatoren. Wir wagen einen poetischen Blick in die Untiefen, auf die Lächerlichkeit, auf das Böse, das Leid und das Groteske. Wenn dieser Abend, den wir in diesen Wochen schreiben, ein politischer werden sollte, dann nicht, weil er bereits Verstorbene anklagt, sondern weil er Mechanismen nachspürt, die, personenunabhängig, noch immer existent sind, vielleicht gar zu den Eigenarten der Menschen einfach dazu gehören. Oder wie Kästner sagt: „von chronischer Aktualität“ sind. Es spielen Anja Hursie, Pavel Möller-Lück, Jonathan Went und Beatrice Bader.

Weiterlesen: Liebes Publikum - 2014/2015